:: 11/2016

Pressemitteilung 11/2016

Stuttgart,

November 2015: Umsatz im Einzelhandel gestiegen

Umsatz real um 3,5 Prozent höher als im Vorjahresmonat – Nominaler Umsatz um 3,9 Prozent gestiegen.

Der nominale Umsatz des Einzelhandels in Baden‑Württemberg lag im November 2015 um 3,9 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes stiegen die Umsätze real, das heißt unter Berücksichtigung der Preisentwicklung, um 3,5 Prozent. Zum Vergleich: Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzten die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland im November 2015 nominal 2,8 Prozent und real 2,3 Prozent mehr um als im Vorjahresmonat.

Der baden‑württembergische Einzelhandel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren setzte im November 2015 nominal 5,9 Prozent und real 4,6 Prozent mehr um als im November 2014. Bei den Supermärkten, SB-Warenhäusern und Verbrauchermärkten stiegen die Umsätze nominal um 6,0 Prozent und real um 4,8 Prozent. Der Facheinzelhandel mit Lebensmitteln setzte im November 2015 nominal 2,0 Prozent mehr um als im November 2014, real wurde 0,3 Prozent mehr umgesetzt wie im Vorjahresmonat. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln lagen die Umsätze im November 2015 nominal um 2,6 Prozent und real um 2,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat.