Entwicklung der Güterverkehrsleistung

Indikatoren zum Thema »Umwelt, Verkehr, Energie«

Transportintensität der Wirtschaft

Aussage

Die Transportintensität ist ein Maßstab für die Entwicklung der Güterverkehrsleistung in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP). Der Indikator gibt darüber Auskunft ob das Wirtschaftswachstum von der Güterverkehrsnachfrage entkoppelt ist oder nicht. Die Zielrichtung stimmt, wenn die Transportintensität rückläufig ist. Neben der Entkopplung von Wirtschafts- und Verkehrsleistung geht es darum, die verkehrlichen Belastungen durch Erhöhung der umweltfreundlicheren Verkehrsträger Schiene und Wasserstraße zu bewältigen. Zunehmende Gütertransporte sind noch immer eine Begleiterscheinung des wirtschaftlichen Wachstums. Der Anstieg ist allerdings mit erheblichen Auswirkungen auf die Umwelt verbunden (Lärm, Schadstoffausstoß, Flächenverbrauch und Landschaftszerschneidung). Der verkehrsbedingte Schadstoffausstoß muss daher so auf ein Niveau verringert werden, dass die Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt minimiert werden. Die Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung und auch der Umweltplan Baden-Württemberg sehen in einem möglichst umweltschonenden Verkehr eine große Bedeutung für das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung der Volkswirtschaft.

Referenzwert

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung wird eine Minderung der Gütertransportintensität um 2 % bis 2010 und um weitere 3 % bis 2020 angestrebt. Das Bezugsjahr ist 1999. (Güterverkehrsleistung im Inland in Tonnenkilometern in Relation zum preisbereinigten BIP). Insgesamt wird ein Rückgang der Transportintensität um rund 5 % im Güterverkehr bis 2020 bezogen auf 1999 anvisiert. Des Weiteren soll der Anteil der Bahn von 16,5 % (1999) auf 25 % (2015) und der der Binnenschifffahrt von 13,5 % (1999) auf 14 % (2015) der Güterverkehrsleistung im Inland erhöht werden.

Ergebnisse

In Baden-Württemberg ist die Transportintensität im Güterverkehr entgegen der formulierten Zielvorgabe angestiegen. Seit 1999 hat sie wie im Bundesdurchschnitt erheblich zugenommen. Mit dem starken Einbruch der Konjunktur 2009 war ein spürbarer Rückgang der Transportintensität verbunden. Das Niveau aus 2009 hat sich 2010 gehalten und konnte bis 2012 sogar weiter reduziert werden.

Bei erhöhter Güterverkehrsleistung in Baden-Württemberg seit 1995 stagniert der Anteil der Verkehrsleistung auf der Schiene, der der Binnenschifffahrt ist leicht rückläufig.

Schaubild: Transportintensität der Wirtschaft in Baden-Württemberg

Transportintensität der Wirtschaft in Baden-Württemberg seit 1995
JahrGüter­verkehrs­leistungBrutto­inlands­produktTransport­intensitätGüter­verkehrs­leistung insgesamtStrassen­verkehrBinnen­schifffahrtEisenbahnRohöl­fernleitung
1999=100Mill. Tonnenkilometer

1) Vorläufige Werte.

Berechnungsstand: Oktober 2014

199587,492,694,453.83438.3006.3617.9921.182
199686,993,692,953.53638.5306.1027.8341.070
199792,695,297,357.04041.5986.1258.392925
199896,797,599,359.56243.7366.3568.482989
1999100,0100,0100,061.57646.3506.0668.183977
2000104,3103,6100,764.24847.7636.7498.768968
2001102,4106,895,963.07447.1786.4638.3951.039
2002103,9105,698,463.97348.7656.3047.908996
2003106,1105,2100,865.32450.5045.5788.352890
2004112,0105,7106,068.96453.2525.8278.919967
2005117,1106,0110,572.10355.6865.6789.6381.101
2006128,4112,4114,279.05460.5965.66211.875922
2007131,6116,7112,881.03961.7915.70112.666881
2008132,5117,0113,281.57462.2425.77712.5361.020
2009115,2106,6108,470.94654.8474.88810.1061.104
2010122,9114,5108,175.52758.5055.03210.9781.012
2011128,4119,8107,777.99661.0894.57611.1711.160
20121)123,9121,2102,276.30158.6505.23411.2451.172
Definition / Berechnung
Güterverkehrsleistung (Index) / Bruttoinlandsprodukt (verketteter Index)
Die Güterverkehrsleistung errechnet sich als Produkt aus den im betrachteten Zeitraum beförderten Gütern in Tonnen und den jeweils zurückgelegten Transportentfernungen in Kilometern.
Datenquelle
Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder (VGRdL), Eigene Berechnungen mit Daten aus u. a.: Statistik des Eisenbahngüterverkehrs, Güterverkehrsstatistik der Binnenschifffahrt, Kraftfahrzeugstatistiken des Kraftfahrt-Bundesamtes, Statistik des Straßengüterverkehrs von Kraftfahrt-Bundesamt und Bundesamt für Güterverkehr, DIW-Verkehr in Zahlen.
Mögliche regionale Gliederung
Land
Berechnungsstand
2014
Basisjahr
1999
Periodizität
Jährlich
Nächste Aktualisierung
Herbst 2015

21. 10. 2014


© Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart, 2014 | ^