:: 11. 8. 2020

Voller Erfolg: Familienpolitische Gespräche im Hospitalhof zum Thema „Lebenslage: Alleinerziehend!“

Alleinerziehend zu sein ist eine besondere Lebenslage, die eine besondere politische und gesellschaftliche Beachtung verdient. Am 26.06.2020 diskutierten im vollbesetzten Goes-Saal des Hospitalhofs Vertreterinnen und Vertreter aus Verbänden, Politik sowie familien- und sozialpolitisch Interessierte über die Herausforderungen, die Alleinerziehende alltäglich bewältigen. Neben dem wissenschaftlichen Input durch Prof. Dr. Johanna Possinger, Evangelische Hochschule Ludwigsburg, und der Präsentation aktueller Zahlen für Baden-Württemberg durch Stephanie Bundel (FaFo) stand der Austausch über Unterstützungsmöglichkeiten für Alleinerziehende im Mittelpunkt der Veranstaltung. Zu Gast am Runden Tisch waren Martina Werz (Lotsenstelle für Alleinerziehende Heilbronn), Achim Kolb (Bündnis für Familie der Stadt Karlsruhe), Sandra Müller-Reinke (Netzwerk Teilzeitausbildung BW) und Elke Toth (Diakonische Bezirksstelle Ulm). Die Forderungen Alleinerziehender an die Politik fasste Brigitte Rösiger, Geschäftsführerin des Verbands alleinerziehender Mütter und Väter BW e.V., in ihrem Abschlussstatement zusammen.

Die Dokumentation zu Veranstaltung steht auf der Seite des Landesfamilienrats zum Download bereit.

Lust auf weitere Familienpolitische Gespräche?

Der Termin für die Veranstaltung im nächsten Jahr wird hier bekanntgegeben.

Informationen zu vergangenen Veranstaltungen finden Sie hier.

Zum Veranstaltungsformat

Die Reihe »Familienpolitische Gespräche« lädt zum Dialog zwischen Politik, Wissenschaft und Praxis ein. Die Veranstaltungen richten sich an Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden, Politik und Wirtschaft sowie familien- und sozialpolitisch Interessierte. Neben der Vorstellung aktueller Ergebnisse aus der Familienberichterstattung des Landes, einem wissenschaftlichen Impuls und einem Runden Tisch zur Familienpolitik soll genügend Raum für Diskussion und Austausch sein.

Die Veranstaltungsreihe wird jährlich in Stuttgart angeboten. Die Kooperationspartner sind der Landesfamilienrat Baden‑Württemberg, das Evangelische Bildungszentrum Hospitalhof, die FamilienForschung Baden‑Württemberg im Statistischen Landesamt und das Ministerium für Soziales und Integration BW.