:: 16. 12. 2020

Neuer GesellschaftsReport BW zum Thema: „Frauen in Führungspositionen – Chancen und Hemmnisse auf dem Weg durch die gläserne Decke" erschienen

Frauen sind in Führungspositionen in Baden-Württemberg nach wie vor unterrepräsentiert. Nur ein Viertel von ihnen erreicht die oberste Führungsetage in Privatwirtschaft und Öffentlichen Dienst. Und auch in der Politik sind nur rund ein Viertel der Mandate auf Land-, Kreis- und Gemeindeebene durch Frauen bekleidet.

Die aktuelle Ausgabe der Berichtsreihe »GesellschaftsReport BW« greift die Frage nach den Ursachen für diese Unterrepräsentanz auf und setzt sich analytisch mit der Frage auseinander, inwiefern bundeslandspezifische Kontexte Frauen darin fördern oder hemmen, Spitzenpositionen zu erreichen. Dafür greift er auf die Daten des Mikrozensus 2018, des International Social Survey Programmes (ISSP) 2018 sowie auf Daten der amtlichen Statistik zurück. Der Report stellt zudem gelungene Modellprojekte vor und zeigt Handlungsansätze zur Förderung von Frauen in Führungspositionen auf.

GesellschaftsReport BW

Der Report »GesellschaftsReport BW« wird von der FamilienForschung im Statistischen Landesamt im Auftrag des Ministeriums für Soziales und Integration Baden‑Württemberg erstellt und bietet kurze wissenschaftliche Analysen zu gesellschaftlich relevanten Themen. Jede Ausgabe umfasst empirische Analysen und Ergebnisse der sozialwissenschaftlichen Forschung, gibt Praxisbeispiele an die Hand und benennt sozialpolitische Handlungsfelder. Das Berichtsformat erscheint quartalsweise als Online-Publikation.

Die aktuellen und früheren Ausgaben können vom Portal des Sozialministeriums oder der FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt heruntergeladen und auf Wunsch hier abonniert werden.

 

Fachliche Rückfragen

Stephanie Bundel  |   Tel. 0711 641 2145   |