:: 26. 4. 2021

Aktueller Förderaufruf des Ministeriums für Soziales und Integration: „Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut – Erkennen und Weiterentwickeln von lokalen Präventionsketten“ (2021)

Im Rahmen der zweijährigen Strategie "Starke Kinder - chancenreich" schnürt das Land Baden-Württemberg ein Paket mit vielen zusätzlichen Unterstützungsangeboten, um Kinder und Jugendliche zu stärken. Dazu gehört auch der Ausbau des Ansatzes der Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut in Baden-Württemberg als eine zentrale Strategie gegen Kinderarmut. Ziel solcher Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut ist es, eine integrierte kommunale Strategie zur Prävention und Bekämpfung von Kinderarmut zu entwickeln, damit sich materielle Armutsgefährdung im Kindesalter nicht nachteilig auf die Teilhabechancen im gesamten weiteren Leben auswirkt. Das Land Baden-Württemberg will daher die Anzahl der Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut in Baden-Württemberg ausbauen und solche Projekte mit dem Förderaufruf „Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut – Erkennen und Weiterentwickeln von lokalen Präventionsketten“ in einer zweijährigen Initial-Förderung mit insgesamt 600.000 Euro unterstützen.

Der Förderaufruf ist online verfügbar. Antragsberechtigt sind Kommunen, Stadt- und Landkreise, Kirchen, Sozialverbände, Wohlfahrtsverbände, Gewerkschaften und andere Organisationen der Zivilgesellschaft. Für entsprechende Anträge steht ein Antragsformular online zur Verfügung. Antragsfrist ist der 10. Juni 2021 (Posteingang).

Anlässlich der Förderung wird auch die Beratung und Begleitung der Projektstandorte hinsichtlich der angestrebten Ziele ausgeweitet. Diese Aufgabe übernimmt weiterhin die FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt.