:: 21. 11. 2022

Schulungsprogramm »Familienbesucher«: Neue Termine 2023

Familienbesuche, auch Willkommensbesuche genannt, sind ein wichtiger Baustein im Repertoire der Frühen Hilfen. Die FamilienForschung Baden-Württemberg bietet für interessierte Kommunen Schulungen nach dem neuen Curriculum des Universitätsklinikums Ulm an.

Familienbesuche werden lokal über die Kommune organisiert und richten sich mit einem persönlichen Gespräch an alle Eltern mit Neugeborenem. Das aufsuchende Angebot signalisiert den Familien, dass das Neugeborene in der Kommune willkommen ist und bietet Informationen zu Fragen rund um das Elternsein an. Familienbesuche vermitteln in einer wichtigen Brückenfunktion bei Bedarf zu den bestehenden Angeboten im Kreis oder der Kommune.

Fortbildung zur Familienbesucherin / zum Familienbesucher

Hier werden, auf Basis des wissenschaftlich evaluierten und aktualisierten Curriculums des Uniklinikums Ulm, den angehenden Familienbesucherinnen und Familienbesuchern sowohl theoretische Wissensgrundlagen als auch wertvolles Handlungswissen für gelungene Familienbesuche vermittelt.

Fortbildung zur Multiplikatorin / zum Multipikator

Interessierte Familienbesucherinnen und Familienbesucher haben im Anschluss die Möglichkeit sich zur Multiplikatorin / zum Multipikator weiterqualifizieren zu lassen, um zukünftig selbständig die Fortbildung zur Familienbesucherin / zum Familienbesucher anbieten zu können.

Das Qualifizierungsangebot wird durch die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg finanziert und ist somit für die Gemeinden und Städte kostenfrei.

 

Interessiert?