:: 19. 10. 2020

Kongress: Ein starkes Land braucht starke Kinder! – Strategien gegen Kinderarmut in Baden-Württemberg

Kongress mit Vorträgen im Live-Stream und zahlreichen Workshops

In Baden-Württemberg ist fast jeder und jede Fünfte unter den Kindern und Jugendlichen von Armut bedroht. Kinder aus Familien, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind, alleinerziehende Haushalte und Haushalte mit mehr als drei Kindern sowie Familien mit Fluchterfahrung oder Migrationshintergrund trifft das am häufigsten. Wer in Armut aufwachsen muss, hat weniger Entfaltungschancen und ist auch später im Leben häufiger von Armut bedroht. Ein starkes Land wie Baden-Württemberg braucht starke Kinder und hierfür braucht es Unterstützung in allen Lebenslagen.

Wie solche Strategien gegen Kinderarmut zukünftig aussehen können, soll auf dem digitalen Kongress am 19. und 20. Oktober 2020, 9:00 - 13:00 Uhr, diskutiert werden. Herzlich eingeladen sind Fach- und Führungskräfte aus dem sozialen Bereich, politische Akteurinnen und Akteure, aber auch Jugendliche und deren Eltern bzw. Menschen mit Armutserfahrung und entsprechenden Interessenvertretungen. Mit dabei sein werden neben Vertreterinnen und Vertretern der beteiligten Kooperationspartner auch Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha MdL und Frau Staatssekretärin Bärbl Mielich MdL.

An beiden Kongresstagen wird es je zwei einführende Vorträge (Panels) geben. In Panel I mit dem Themenschwerpunkt auf der Datenlage zu Kinder- bzw. Familienarmut werden Dr. Stephanie Saleth, FamilienForschung Baden-Württemberg, und Ursel Wolfgramm, Liga der freien Wohlfahrtspflege Baden-Württemberg, sprechen. Das Panel II wird gestaltet durch Dr. Stefan Huber und Laurence Frank, Institut für kommunale Planung und Entwicklung, und Prof. Christel Althaus, Landesfamilienrat Baden-Württemberg. Dabei werden Gesamtstrategien zur Armutsbekämpfung in den Mittelpunkt gestellt und im Hinblick auf eine Strategie für das Land interpretiert.

Anschließend an das jeweilige Panel findet ein intensiver Austausch mit den Teilnehmenden in insgesamt neun Workshops statt. Dabei werden die folgenden Aspekte von Kinderarmut beleuchtet:

  • Materielle Situation von Kindern und Kindergrundsicherung
  • Armutsrisiko Sucht – Belastungen von Kindern sucht- und psychisch erkrankter Eltern
  • Teilhabe/Exklusion/Extreme Armut
  • Armut und Migration
  • Armut im Lebensverlauf – Wenn Kinderarmut erwachsen wird …
  • Starke Familien – starke Kinder FamilienBildung gegen Armut
  • Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut und für Kindergesundheit
  • Familienerholung: Auszeit von Belastungen und Lernerfahrung für Familien
  • Starke Kinder – erste Praxiserfahrungen aus dem ESF-Förderprogramm

 

Das Programm und ausführliche Informationen zu den Workshops finden Sie unter www.starkesland-starkekinder.de.

 

Veranstalterinnen und Veranstalter

  • Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V.
  • Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
  • FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt
  • Landesfamilienrat Baden-Württemberg
  • Landesarmutskonferenz Baden-Württemberg

 

Hintergrund: Strategie „Starke Kinder – chancenreich“: Das Ziel ist es, im Schwerpunktjahr 2020 gegen Kinderarmut und darüber hinaus dazu beizutragen, dass Kinder und ihre Eltern in allen Lebenslagen gute Angebote der Förderung und Unterstützung erhalten. Unter www.starkekinder-bw.de können Sie sich ausführlich über die Maßnahmen der Strategie informieren oder sich auf einer digitalen Landkarte einen Überblick über bestehende Projekte gegen Kinderarmut und entsprechende Veranstaltungen in Ihrer Nähe verschaffen. Dort finden Sie unter anderem auch aktuelle Förderausschreibungen und Informationen zu Leistungen für Familien sowie Zahlen und Fakten zu Kinderarmut in Baden-Württemberg.

 

Sie können sich online anmelden.