:: 23. 4. 2021

Infoveranstaltung »Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut«

In Baden-Württemberg ist fast jedes fünfte Kind armutsgefährdet. Das kann erhebliche und lebenslange Auswirkungen auf die Teilhabechancen der betroffenen Jungen und Mädchen haben. Damit Kinder gut aufwachsen können, bedarf es neben finanziellen Transferleistungen einer öffentlichen Infrastruktur, die auf eine gleichberechtigte Teilhabe aller Kinder bei Themen wie Bildung, soziale und kulturelle Partizipation, Ernährung, Gesundheit, Wohnen und Sozialraum ausgerichtet ist.

Seit knapp zehn Jahren unterstützt daher das Sozialministerium den Aufbau und die Weiterwicklung von Präventionsnetzwerken gegen Kinderarmut. Ziel eines Präventionsnetzwerks ist es, eine integrierte kommunale Strategie zur Prävention und Bekämpfung von Kinderarmut zu entwickeln, damit sich Armutsgefährdung im Kindesalter nicht nachteilig auf die Teilhabechancen im gesamten weiteren Leben auswirkt. 16 Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut gibt es bereits in 13 der 44 Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg. Im zweiten Quartal 2021 wird im Rahmen der Strategie „Starke Kinder – chancenreich“ erneut ein Förderaufruf veröffentlicht, damit sich weitere Standorte bewerben können.

Informieren Sie sich jetzt

Für alle interessierte Kreise, Städte und Gemeinden besteht am 23.04.2021 und am 29.04.2021 das Angebot einer digitalen Infoveranstaltung. Hier wird der Ansatz der Präventionsnetzwerke gegen Kinderarmut vorgestellt und es können konkrete Fragen zur Antragstellung besprochen werden. Sie sind dazu alle herzlich eingeladen.

Wann: 23.04.2021 und 29.04.2021, jeweils 10:30 - 12:00 Uhr

Wo: Online (Webex)

Anmeldung unter: armutspraevention@sm.bwl.de

Strategie „Starke Kinder – chancenreich“