Beschäftigte und Umsatz im Ausbaugewerbe Baden-Württembergs (alle Betriebe, Mixmodell)

Beschäftigte und Umsatz im Ausbaugewerbe Baden-Württembergs im 2. Quartal 2020*)
WZ 2008
Beschäf­tigteVerän­derung zumGesamt­umsatzVerän­derung zum
Vor­quartalVor­jahres­quartalVor­quartalVor­jahres­quartal
Messzahl
(2015=100)
%Messzahl
(2015=100)
%

*) Das Baugewerbe ist geprägt durch eine Vielzahl kleiner Betriebe, die in der Summe eine wichtige Rolle für die Darstellung der konjunkturellen Entwicklung spielen. Daten des Vierteljahresberichts im Ausbaugewerbe, die Betriebe mit 20 und mehr tätigen Personen erfassen, sind hier um Verwaltungsdaten für Betriebe mit weniger als 20 Beschäftigten ergänzt. Die Verwaltungsdaten umfassen Umsatzdaten der Finanzverwaltung und Beschäftigtendaten der Bundesagentur für Arbeit. Das Ergebnis dieses »Mixmodells« entspricht praktisch einer Totalzählung.

Datenquelle: Statistisches Bundesamt.

43.2/.3Ausbaugewerbe108,7+0,7+1,7116,7+17,3+4,4
43.2Bauinstallation111,3+0,5+2,8120,1+15,1+6,2
43.21Elektroinstallation112,7−0,4+2,4118,3+13,0+5,2
43.22Gas-, Wasser-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlageninstallation108,0+0,3+2,3118,2+17,1+7,2
43.29Sonstige Bauinstallation118,2+2,9+4,9130,8+13,8+5,5
43.29.1Dämmung gegen Kälte, Wärme, Schall und Erschütterung127,6+4,5+8,0128,9+21,6+11,1
43.3Sonstiger Ausbau105,2+1,1+0,1111,3+21,4+1,4
43.32Bautischlerei und -schlosserei105,0−0,6−0,3109,3+13,1+0,0
43.33Fußboden-, Fliesen- und Plattenlegerei, Tapeziererei108,8+0,2−0,2114,1+17,8+0,9
43.34Malerei und Glaserei102,3+2,8+0,2106,8+26,8+1,1
Beschäftigte und Umsatz im Ausbaugewerbe Baden-Württembergs im 1. Quartal 2020*)
WZ 2008
Beschäf­tigteVerän­derung zumGesamt­umsatzVerän­derung zum
Vor­quartalVor­jahres­quartalVor­quartalVor­jahres­quartal
Messzahl
(2015=100)
%Messzahl
(2015=100)
%

*) Das Baugewerbe ist geprägt durch eine Vielzahl kleiner Betriebe, die in der Summe eine wichtige Rolle für die Darstellung der konjunkturellen Entwicklung spielen. Daten des Vierteljahresberichts im Ausbaugewerbe, die Betriebe mit 23 und mehr tätigen Personen erfassen, sind hier um Verwaltungsdaten für Betriebe mit weniger als 23 Beschäftigten ergänzt. Die Verwaltungsdaten umfassen Umsatzdaten der Finanzverwaltung und Beschäftigtendaten der Bundesagentur für Arbeit. Das Ergebnis dieses »Mixmodells« entspricht praktisch einer Totalzählung.

Datenquelle: Statistisches Bundesamt.

43.2/.3Ausbaugewerbe107,8−0,0+1,399,4−31,2+8,1
43.2Bauinstallation110,6+0,3+2,3104,4−30,1+8,8
43.21Elektroinstallation113,1+0,0+3,0104,4−29,8+6,6
43.22Gas-, Wasser-, Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlageninstallation107,8+0,1+2,0101,2−33,0+9,6
43.29Sonstige Bauinstallation113,7+1,5+1,7115,4−21,3+11,0
43.29.1Dämmung gegen Kälte, Wärme, Schall und Erschütterung119,9+2,7+2,3106,7−27,9+7,1
43.3Sonstiger Ausbau104,1−0,4−0,191,4−33,1+6,9
43.32Bautischlerei und -schlosserei105,6−0,3+0,296,7−27,0+7,1
43.33Fußboden-, Fliesen- und Plattenlegerei, Tapeziererei108,6+0,2−0,196,2−29,4+5,3
43.34Malerei und Glaserei99,4−1,7−1,184,0−40,0+9,1