:: 145/2018

Pressemitteilung 145/2018

Stuttgart,

Gutes Kirschenjahr in Baden-Württemberg

Auch Pflaumen und Zwetschgen überdurchschnittlich

Noch ist die Süßkirschenernte in vollem Gange, aber die Prognosen lassen nach dem Frostjahr 2017 eine überdurchschnittliche Ernte erwarten. Nach den Schätzungen der Obstberichterstatter des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg kann 2018 bei Süßkirschen mit einem durchschnittlichen Flächenertrag von 82 Dezitonnen je ha (dt/ha; 1 dt = 100 Kilogramm) gerechnet werden. Damit wird das 5-jährige Mittel um fast 40 % übertroffen. Insgesamt dürfte bei einer Anbaufläche von 2 760 ha die Süßkirschenernte einen Umfang von rund 227 000 dt erreichen.

Auch bei Sauerkirschen wird mit 88 dt/ha die Ernte überdurchschnittlich ausfallen. Allerdings stellen diese bei einer Anbaufläche von 277 ha und einer geschätzten Erntemenge von 24 000 dt inzwischen eine Nische im Obstanbau dar.

Pflaumen und Zwetschgen liegen 2018 mit 151 dt/ha weit über dem 5-jährigen Mittel von 97 dt/ha. Bei einer Anbaufläche von 1 780 ha könnte die Zwetschgenernte ungefähr eine Höhe von 269 000 dt aufweisen.