:: 157/2018

Pressemitteilung 157/2018

Stuttgart,

Geschosswohnungsbau ursächlich für steigende Baugenehmigungszahlen bei Neubauwohnungen

Von Januar bis Mai Genehmigungsplus von 13 %

Von Januar bis Mai 2018 wurden in Baden-Württemberg 17 997 Neubauwohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden genehmigt, 13 % mehr als von Januar bis Mai 2017. Nach Ergebnissen der Bautätigkeitsstatistik des Statistischen Landesamtes Baden–Württemberg werden die im Jahresverlauf von Januar bis Mai 2018 genehmigten neuen Wohnungen vor allem im Geschosswohnungsbau entstehen, das sind hauptsächlich Wohngebäude mit drei und mehr Wohnungen oder Mehrfamilienhäuser. Für diesen Gebäudetyp waren es 29 % mehr genehmigte Wohnungen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, was entscheidend für das Genehmigungsplus bei den Neubauwohnungen insgesamt war. Die Genehmigungszahlen für neue Einfamilienhäuser addierten sich von Januar bis Mai dieses Jahres auf 4 344 Wohnungen, gegenüber 4 397 genehmigten Wohnungen im Vergleichszeitraum 2017. Die Zahl der genehmigten Wohngebäude mit zwei Wohnungen sowie der Wohnungen in Wohnheimen haben im betrachteten Zeitraum um 4 bzw. 11 % abgenommen.

Genehmigungen von Aus- und Umbaumaßnahmen an bestehenden Gebäuden, die nach Fertigstellung zu zusätzlichen bezugsfertigen Wohnungen führen, addierten sich von Januar bis Mai 2018 auf 1 842 Wohnungen, ein Plus von 5 % im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Tabelle 1
Genehmigte Wohnungen in Baden-Württemberg 2018 und 2017 nach Gebäudearten
Gebäudeart Genehmigte Wohnungen
Mai 2018Ver­ände­rung gegen­über Vor­jahres­monatJanuar bis MaiVer­ände­rung gegen­über Vor­jahres­zeitraum
20182017
Anzahl%Anzahl%

1) Einschl. Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden.

Datenquelle: Bautätigkeitsstatistik.

Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden1)4.250+1119.83917.694+12
In neu zu errrichtenden Gebäuden3.813+1017.99715.941+13
davon
in Wohngebäuden3.716+917.62415.539+13
mit 1 Wohnung926−24.3444.397−1
mit 2 Wohnungen366−21.7101.778−4
mit 3 oder mehr Wohnungen2.424+3610.4238.073+29
in Wohnheimenx1.1471.291−11
darunter
Eigentumswohnungen1.628+206.7655.543+22
in Nichtwohngebäuden97+80373402−7
Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden437+241.8421.753+5