:: 59/2020

Pressemitteilung 59/2020

Stuttgart,

Baden-Württemberg: Ausbaugewerbe steigert Umsatz und Beschäftigtenzahlen

2. Vierteljahr 2019: Umsatz von 2,58 Mrd. Euro, ein Plus von 7,4 % gegenüber Vorjahresquartal

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg erwirtschafteten die 3 126 Betriebe des baden-württembergischen Ausbaugewerbes mit zehn oder mehr tätigen Personen im 2. Quartal 2019 einen Gesamtumsatz von rund 2,58 Mrd. Euro. Nach Ergebnissen der Jahreserhebung im Ausbaugewerbe erzielten die Betriebe im vorangegangenen Jahr 2018 einen Gesamtumsatz von 10,74 Mrd. Euro. Zum Stand 30. Juni 2019 waren in den befragten ausbaugewerblichen Betrieben 82 752 Personen beschäftigt. Die Beschäftigten dieser Betriebe bezogen im 2. Vierteljahr 2019 Entgelte von zusammen 749 Mill. Euro (überwiegend Löhne und Gehälter) und leisteten rund 24,83 Mill. Arbeitsstunden. Im Vergleich zu den entsprechenden Vorjahreszeiträumen ergab sich bei allen Merkmalen ein sattes Plus. Die Zahl der Beschäftigten nahm insgesamt um 7,0 % zu, der Jahresumsatz 2018 steigerte sich insgesamt gegenüber 2017 um 11,8 %.

In der Jahreserhebung im Ausbaugewerbe werden zusätzlich Bauträger befragt. Im 2. Quartal 2019 beschäftigten die befragten 77 größeren Bauträger 2 561 Personen und erwirtschafteten 2018 einen Jahresumsatz von rund 1,81 Mrd. Euro.

Tabelle 1
Betriebe, Tätige Personen, Arbeitsstunden, Entgelte und Umsätze im Ausbaugewerbe sowie bei Bauträgern in Baden-Württemberg am 30 Juni 2019*)
WZ 20081)Wirtschaftszweig
(a.n.g. = anderweitig nicht genannt)
BetriebeTätige PersonenGeleistete Arbeits-stundenEntgelteGesamt- umsatz2)Gesamt- umsatz2)
Ende Juni 20192. Vierteljahr 20192018
Anzahl1.000Mill. EUR

*) Ausbaugewerbliche Betriebe sowie Bauträger von Unternehmen mit zehn und mehr tätigen Personen.

1) Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ) 2008.

2) Ausbaugewerblicher und sonstiger Umsatz ohne Umsatzsteuer.

3) Bei dieser Wirtschaftsgruppe werden nur die Merkmale Betriebe, tätige Personen insgesamt, Entgelte und Gesamtumsatz erhoben.

Datenquelle: Jährliche Erhebung im Ausbaugewerbe und bei Bauträgern.

43.2/3Ausbaugewerbe insgesamt3.12682.75224.8287492.57810.741
43.2Bauinstallation1.87153.87415.7825181.8187.543
43.21Elektroinstallation66620.4306.4251886272.623
43.22Gas-, Wasser-, Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimainstallation1.01327.3077.5582629333.906
43.29Sonstige Bauinstallation1926.1371.799672581.015
43.3Sonstiger Ausbau1.25528.8789.0462327603.197
43.31Anbringen von Stuckaturen, Gipserei und Verputzerei3186.8022.24656171706
43.32Bautischlerei und -schlosserei1463.2459362694390
43.33Fußboden-, Fliesen- und Plattenlegerei, Tapeziererei2605.9411.78049190785
43.34Malerei und Glaserei48411.8583.756912741.184
43.39Sonstiger Ausbau, a. n. g.471.032328930132
41.1Erschließung von Grundstücken; Bauträger3)772.561X353951.809
Veränderung zum entsprechenden Vorjahreszeitraum in %
43.2/3Ausbaugewerbe insgesamt+8,6+7,0+6,7+9,2+7,4+11,8
43.2Bauinstallation+8,7+7,4+7,4+9,7+7,4+12,1
43.21Elektroinstallation+9,9+8,7+8,0+10,9+10,4+15,9
43.22Gas-, Wasser-, Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimainstallation+8,0+7,1+6,1+9,1+6,4+11,9
43.29Sonstige Bauinstallation+8,5+4,5+10,6+8,4+4,0+3,8
43.3Sonstiger Ausbau+8,4+6,3+5,5+8,3+7,4+11,0
43.31Anbringen von Stuckaturen, Gipserei und Verputzerei+9,7+6,5+5,7+9,2+3,6+16,6
43.32Bautischlerei und -schlosserei+11,5+11,2+9,5+17,2+18,9+13,7
43.33Fußboden-, Fliesen- und Plattenlegerei, Tapeziererei+7,0+3,8+4,2+7,5+7,6+9,6
43.34Malerei und Glaserei+7,1+5,7+5,0+5,5+5,3+8,4
43.39Sonstiger Ausbau, a. n. g.+11,9+13,0+5,1+12,4+14,6+7,2
41.1Erschließung von Grundstücken; Bauträger3)+10,0+9,1X+6,3+1,5−2,7