:: 260/2020

Pressemitteilung 260/2020

Stuttgart,

August 2020: Weniger Wohnungen genehmigt als im Vorjahresmonat

Im Jahresverlauf Genehmigungsgeschehen insgesamt aber über Vorjahresniveau

Im August 2020 wurden in Baden-Württemberg 3 749 Neubauwohnungen zum Bau freigegeben. Ergebnissen der Bautätigkeitsstatistik des Statistischen Landesamtes Baden–Württemberg zufolge lagen die Genehmigungszahlen für neue Wohnungen um 12 % unter den Werten vom August 2019. Rechnet man die im bisherigen Jahresverlauf von Januar bis August registrierten genehmigten Wohnungen zusammen, wurden 28 488 oder 6 % mehr Neubauwohnungen genehmigt als im Vergleichszeitraum 2019.

Von den im Zeitraum Januar bis August 2020 neu genehmigten Wohnungen waren 7 301 Einfamilienhäuser (+3 %), 3 216 Wohnungen in Zweifamilienhäusern (+23 %) und 16 818 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+6 %). Die Anzahl der genehmigten neuen Wohnheimwohnungen betrug in diesem Zeitraum 518 Wohnungen. In Nichtwohngebäuden wurden im bisherigen Jahresverlauf 635 Wohnungen genehmigt.

Zu den genehmigten Neubauwohnungen hinzuzurechnen sind 3 662 Wohnungen aus Baumaßnahmen im Bestand. Das sind Wohnungen in bestehenden Gebäuden, die nach Umbau-, Anbau- oder Ausbaumaßnahmen dem Wohnungsmarkt wieder zur Verfügung stehen. Insgesamt addierten sich somit die Baufreigaben von Januar bis August 2020 auf 32 150 Wohnungen, 6 % mehr Wohnungen als von Januar bis August 2019.

Tabelle 1
Genehmigte Wohnungen in Baden-Württemberg 2020 und 2019 nach Gebäudearten
Gebäudeart Genehmigte Wohnungen
August 2020Ver­ände­rung
gegen­über
Vor­jahres­monat
Januar bis AugustVer­ände­rung
gegen­über
Vor­jahres­zeitraum
20202019
Anzahl%Anzahl%
Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden
(alle Baumaßnahmen)
4.344−1032.15030.424+6
In neu zu errichtenden Gebäuden3.749−1228.48826.943+6
davon
in Wohngebäuden3.632−1427.85326.179+6
mit 1 Wohnung822−97.3017.069+3
mit 2 Wohnungen444+123.2162.606+23
mit 3 oder mehr Wohnungen2.165−2516.81815.799+6
in Wohnheimen201+644518705−27
darunter
Eigentumswohnungen1.381−2110.05310.447−4
in Nichtwohngebäuden117+52635764−17
Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden595+43.6623.481+5