:: 121/2021

Pressemitteilung 121/2021

Stuttgart,

Landwirtschaft im Südwesten erwirtschaftete 2019 annähernd 5 Milliarden Euro

Höchste Produktionswerte bei Milch und Getreide

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes erwirtschafteten die baden-württembergischen Landwirte im Jahr 2019 mit pflanzlichen und tierischen Erzeugnissen sowie landwirtschaftlichen Dienstleistungen insgesamt einen Produktionswert zu Erzeugerpreisen in Höhe von knapp 5 Milliarden (Mrd.) Euro. Im Vergleich zum Vorjahr war dies ein Anstieg um gut 242 Millionen (Mill.) Euro (+5,1 %). Der Produktionswert der deutschen Landwirtschaft insgesamt fiel im Jahr 2019 mit rund 58,5 Mrd. Euro um 9,3 % höher aus als noch 2018.

Die pflanzliche Erzeugung trug im Jahr 2019 mit über 2,7 Mrd. Euro mehr als die Hälfte (55 %) zum Produktionswert der Landwirtschaft im Südwesten bei. Neben den Sonderkulturen, wie u. a. Obst, Gemüse und Weinbau ist der Getreideanbau mit einem Produktionswert von 600 Mill. Euro der wichtigste pflanzenbauliche Produktionszweig. Insgesamt nahm der Produktionswert der pflanzlichen Erzeugung 2019 um 232 Mill. Euro oder 9,3 % gegenüber dem Vorjahr zu. Bei den bedeutenden Kulturen waren die größten Zuwächse bei Kartoffeln (+39,6 %), Getreide (+15,7 %) und Zuckerrüben (+10,7 %) zu verzeichnen. Rückläufig waren die Produktionswerte hingegen bei Obst (−26,2 %), Wein (−14,1 %) und Ölsaaten (−15,6 %). Den höchsten Zuwachs im pflanzlichen Bereich erzielten die Futterpflanzen mit +53,0 %, was aber z. T. auch auf den außergewöhnlich geringen Wert im Vorjahr zurückzuführen ist.

Der Produktionswert der tierischen Erzeugung stieg 2019 in Baden-Württemberg nur geringfügig um 0,5 % gegenüber dem Vorjahr auf knapp 1,9 Mrd. Euro an. Hierzu beigetragen haben vor allem die deutlich gestiegenen Produktionswerte der Schweinehaltung (+10,8 %) und Geflügelerzeugung (+33,2 %). Die Produktionswerte der Rinderhaltung (−12,4 %), Eier- (−5,1 %) und Milcherzeugung (−3,2 %) gingen hingegen zurück.

Der Aufwand der Landwirte an Vorleistungen war 2019 mit insgesamt knapp 3,1 Mrd. Euro gegenüber dem Vorjahr um 2,3 % gesunken. Vor allem die Aufwendungen für die größte Position Futtermittel war um 4,9 % rückläufig, während die Ausgaben für Energie und Betriebsstoffe leicht zunahmen (+0,8 %).

Als Saldo aus Produktionswert und Vorleistungen ergibt sich die Bruttowertschöpfung der Landwirtschaft. Diese nahm 2019 um über 19,8 % auf knapp 1,9 Mrd. Euro zu (Vorjahr: 1,6 Mrd. Euro). Verglichen mit der baden-württembergischen Wirtschaftsleistung insgesamt in Höhe von knapp 471 Mrd. Euro im Jahr 2019, beläuft sich der Anteil der Landwirtschaft auf weniger als ein % (0,4 %). Im Durchschnitt aller Länder lag der Anteil 2019 bei 0,7 %.

Schaubild 1: Struktur der landwirtschaftlichen Erzeugung in Baden-Württemberg 2018 im Vergleich zu Deutschland
Schaubild 1: Struktur der landwirtschaftlichen Erzeugung in Baden-Württemberg 2018 im Vergleich zu Deutschland
Tabelle 1
Struktur der landwirtschaftlichen Erzeugung in Baden-Württemberg 2019 im Vergleich zu Deutschland*)
ErzeugnisseBaden-WürttembergDeutschlandBaden-WürttembergDeutschland
Mill. EUR%

*) Produktionswert zu Erzeugerpreisen.

1) Sonderkulturen wie Hopfen, Tabak, Baumschulerzeugnisse, Champignons und Anpflanzungen.

Datenquelle: Regionale Landwirtschaftliche Gesamtrechnung (R-LGR), Berechnungsstand Februar 2021.

Produktionswert insgesamt4.96758.528100,0100,0
davon
Getreide, Kartoffeln, Zuckerrüben, Ölsaaten80812.00816,320,5
Gemüse, Obst, Blumen und Zierpflanzen u.a.1)1.0357.51020,812,8
Wein2601.0645,21,8
Futterpflanzen, Pflanzen für Bioenergie6167.22712,412,3
Rinder, Kälber, Milch1.11714.44822,524,7
Schweine, Geflügel, Eier55411.65611,219,9
Übrige Erzeugnisse5774.61411,67,9
Schaubild 2: Produktionswert der Landwirtschaft in Baden-Württemberg 2019 und 2018
Schaubild 2: Produktionswert der Landwirtschaft in Baden-Württemberg 2019 und 2018
Tabelle 2
Produktionswerte der Landwirtschaft in Baden-Württemberg 2019 und 2018*)
Erzeugnisse20192018
Mill. EUR

*) Für ausgewählte Produkte zu Erzeugerpreisen.

1) Einschließlich Champignons.

Datenquelle: Regionale Landwirtschaftliche Gesamtrechnung (R-LGR), Berechnungsstand Februar 2021.

Pflanzliche Erzeugung2.7242.492
Getreide600518
Gemüse1)338301
Obst263356
Weinmost/Wein260303
Blumen und Zierpflanzen179123
Baumschulerzeugnisse11090
Kartoffeln10978
Ölsaaten6172
Zuckerrüben3834
Tierische Erzeugung1.8531.843
Milch856885
Schweine412372
Rinder und Kälber261297
Geflügel und Eier143124
Produktionswert zu Erzeugerpreisen4.9674.725