:: 286/2021

Pressemitteilung 286/2021

Stuttgart,

Einzelhandel im August 2021: Umsatzminus von real 0,8 %

Baden-Württemberg: 0,7 % mehr tätige Personen im Vergleich zum August 2020

Der Umsatz im baden-württembergischen Einzelhandel ist im August 2021 leicht gesunken. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, haben die Einzelhandelsunternehmen im Südwesten nach vorläufigen Ergebnissen im August 2021 real, das heißt preisbereinigt, 0,8 % weniger umgesetzt als im Vorjahresmonat. Nominal, also nicht preisbereinigt, stiegen die Umsätze dagegen um 1,4 %. Die Verkaufstage in Baden-Württemberg betrugen sowohl im August 2020 als auch im August 2021 jeweils 26 Tage. Die Zahl der tätigen Personen lag im August 2021 gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat um 0,7 % höher. Zum Vergleich: Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes setzten die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland im August 2021 real 0,4 % und nominal 2,3 % mehr um als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln real 3,2 % im Plus

Während der »Einzelhandel mit Lebensmitteln« im August 2021 einen realen Umsatzrückgang von 6,9 % verzeichnete (nominal −5,0 %), stieg der Umsatz im heimischen »Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln« um real 3,2 % (nominal +5,9 %). Die Zahl der tätigen Personen hingegen lag im Lebensmittel-Einzelhandel um 1,7 % über dem Niveau des August 2020, während die Beschäftigung im Nicht-Lebensmittel-Einzelhandel im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahezu unverändert blieb (−0,1 %).

Lage des Einzelhandels mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren stabilisiert sich weiter

Sowohl im »Einzelhandel mit Möbeln, Hifi und IT« als auch im »Einzelhandel mit Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten und Baubedarf« kam es im August 2021 – nach einem vergleichsweise starken Vorjahresmonat – zu Umsatzrückgängen (real −6,7 %; nominal −5,7 % bzw. real −7,2 %; nominal −6,1 %). Demgegenüber verzeichnete der »Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren« im Vergleich zum schwachen Ergebnis des August 2020 ein deutliches Umsatzplus von real 8,3 % und von nominal 9,2 %.

Tabelle 1
Umsatzentwicklung im Einzelhandel Baden Württembergs im August 2021*)
EinzelhandelReal
(preisbereinigt)
Nominal
(nicht preisbereinigt)
Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in %1)

*) Vorläufige Ergebnisse.

1) Berechnet auf Basis der Absolutzahlen.

Datenquelle: Monatserhebung im Einzelhandel, Basisjahr 2015.

Insgesamt−0,8+1,4
mit Lebensmitteln−6,9−5,0
mit Nicht-Lebensmitteln+3,2+5,9
Büchern, Schreibwaren, Bürobedarf+1,6+3,6
Möbeln, Hifi und IT−6,7−5,7
Einrichtungsgegenständen, Haushaltsgeräten, Baubedarf−7,2−6,1
Textilien, Bekleidung, Schuhen, Lederwaren+8,3+9,2