:: 241/2022

Pressemitteilung 241/2022

Stuttgart,

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder – Zusammenhänge, Bedeutung und Ergebnisse

Aktualisierte Broschüre erschienen

Wie hat sich die Wirtschaftsstruktur auf regionaler Ebene entwickelt? Wo sind die Einkommen am stärksten gestiegen? Wo sind die Konsumausgaben der privaten Haushalte am höchsten und wo wird am meisten gespart? Welche Regionen liegen bei der Investitionsquote über dem Bundestrend? Und woher stammen diese Informationen eigentlich? Mit diesen und ähnlichen Fragestellungen befassen sich die regionalen Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen. Die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen stellen das umfassendste statistische Instrumentarium der Wirtschaftsbeobachtung dar und werden in Deutschland auf Länder-, Regierungsbezirks- und Kreisebene arbeitsteilig vom Arbeitskreis »Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder« durchgeführt. Die Ergebnisse liefern eine Grundlage für politische und wirtschaftliche Entscheidungen auf Bundes- und Länderebene sowie im europäischen Kontext.

Die aktualisierte Broschüre des Arbeitskreises »Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder« bietet nicht nur einen leichten Einstieg in die komplexen Zusammenhänge der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen, sondern liefert darüber hinaus Informationen zu den organisatorischen und methodischen Besonderheiten des Arbeitskreises »Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder«. Auch gibt die Broschüre eine umfassende Übersicht über das Datenangebot, grafische Darstellungen der aktuellsten Ergebnisse sowie die dazugehörigen Veröffentlichungstermine.