:: 131/2018

Pressemitteilung 131/2018

Stuttgart,

Lehrkräfte an öffentlichen und privaten allgemeinbildenden Schulen im Schuljahr 2017/18

Rund 4 Prozent mehr sonstige Lehrkräfte an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen

Auswertungen des Statistischen Landesamtes zeigen, dass im Schuljahr 2017/18 an öffentlichen und privaten allgemeinbildenden Schulen1 Baden-Württembergs 109 264 Lehrkräfte unterrichten. Dies stellt eine minimale Verringerung der Zahl der Lehrkräfte um rund 0,2 % im Vergleich zum Vorjahr dar. Etwas weniger als 94 350 dieser Lehrerinnen und Lehrer waren im Schuljahr 2017/18 an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen tätig. Das sind rund 100 Personen (0,1 %) weniger als im Vorjahr. Auch die Zahl der Lehrerinnen und Lehrer an privaten allgemeinbildenden Schulen verringerte sich leicht um 0,8 % auf etwa 14 920 Personen.

An öffentlichen allgemeinbildenden Schulen hat nun etwas weniger als die Hälfte (rund 46 %) der Lehrkräfte (ca. 43 090 Personen) einen vollen Lehrauftrag. Dies sind rund 1,5 % weniger als im Vorjahr. Knapp 34 360 Lehrerinnen und Lehrer sind mit mindestens der Hälfte der Regelpflichtstunden tätig. Hier wurde ein Minus von etwa 0,2 % festgestellt, wodurch sich deren Anteil kaum veränderte und weiterhin bei gut 36 % blieb. Im Gegensatz dazu hat die Zahl der sonstigen Lehrkräfte um rund 3,9 % auf nahezu 16 900 Personen zugenommen (etwa 18 % aller öffentlichen Lehrkräfte).

Im Schuljahr 2017/18 lehren an öffentlichen allgemeinbildenden Schulen gut 35 % (ungefähr 33 440 Personen) an Grund- und Werkreal-/Hauptschulen2, etwa 17 % an Realschulen (ca. 15 760 Personen) und rund 27 % an Gymnasien (ca. 25 100 Personen). Außerdem sind annähernd 11 % (knapp 10 300 Personen) der Lehrerinnen und Lehrer an Gemeinschaftsschulen3 und etwa 10 % (rund 9 270 Personen) an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren4 (SBBZ) tätig. An sonstigen Schulen5 waren 480 Personen beschäftigt.

Mit einem Zuwachs von rund 19 % haben die öffentlichen Gemeinschaftsschulen im Schuljahr 2017/18 erneut den verhältnismäßig größten Zuwachs unter den öffentlichen allgemeinbildenden Schulen. Im Gegensatz dazu gab es an den öffentlichen Grund- und Werkreal-/Hauptschulen im selben Zeitraum einen Rückgang des lehrenden Personals von ca. 4 %. Alle anderen Schularten wiesen nur geringe Schwankungen auf zwischen rund +2 % und etwa −1 %.

Wie in den vorangegangenen Schuljahren verteilen sich die Lehrkräfte an privaten allgemeinbildenden Schulen größtenteils auf SBBZ und Gymnasien. So beschäftigten die privaten SBBZ im Schuljahr 2017/18 rund 37 % aller Lehrkräfte (ca. 5 510 Personen) an privaten allgemeinbildenden Schulen, gefolgt von den privaten Gymnasien mit gut 25 % (etwa 3 770 Personen). Darüber hinaus war ein Sechstel der Lehrkräfte an Freien Waldorfschulen angestellt (2 410 Personen). Private Realschulen sowie private Grund- und Werkreal-/Hauptschulen erreichen einen Anteil von rund 11 bzw. 9 %, was einer Lehrkräfteanzahl von etwa 1 630 bzw. 1 350 Personen entspricht. An den privaten Gemeinschaftsschulen waren 250 Lehrkräfte beschäftigt, was einem Anteil von knapp 2 % entspricht.

1 Ohne Abendschulen und Kollegs.

2 Ohne Grundschulen im Verbund mit einer Gemeinschaftsschule.

3 Einschließlich Grundschulen im Verbund mit einer Gemeinschaftsschule.

4 Vor 2015 Sonderschulen.

5 Dazu gehören: Schulartunabhängige Orientierungsstufe und Schulen besonderer Art.

Schaubild 1: Lehrkräfte an öffentlichen und privaten allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg im Schuljahr 2017/18
Schaubild 1: Lehrkräfte an öffentlichen und privaten allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg im Schuljahr 2017/18
Tabelle 1
Lehrkräfte an öffentlichen und privaten allgemeinbildenden Schulen*) in Baden-Württemberg im Schuljahr 2017/18
SchulartLehrkräfte
Insgesamtdavon nach BeschäftigungsverhältnisAnteileVeränderung zum Vorjahr
vollzeitbeschäftigtteilzeitbeschäftigtSonstige
Anzahl%

*) Ohne Abendschulen und Kollegs.

1) Ohne Grundschulen im Verbund mit einer Gemeinschaftsschule.

2) Einschl. Grundschulen im Verbund mit einer Gemeinschaftsschule.

Datenquelle: Amtliche Schulstatistik.

Öffentliche Schulen
Grund- und Werkreal-/Hauptsschulen1)33.44313.10313.3556.98535,4−4,2
Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren9.2714.6043.3711.2969,8−0,1
Realschulen15.7588.3964.7882.57416,7−1,0
Gymnasien25.10111.2349.4554.41226,6−0,6
Gemeinschaftsschulen2)10.2955.5053.2011.58910,9+19,4
Sonstige480246189450,5+2,1
Öffentliche Schulen Insgesamt94.34843.08834.35916.901100,0−0,1
Private Schulen
Grund- und Werkreal-/Hauptsschulen1)1.3473955693839,0−5,8
Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren5.5082.7842.00571936,9−0,3
Realschulen1.62948453660910,9−3,8
Gymnasien3.7721.4091.52883525,3+1,4
Gemeinschaftsschulen2)25092100581,7+13,1
Freie Waldorfschulen2.41091798351016,2−1,7
Private Schulen Insgesamt14.9166.0815.7213.114100,0−0,8