:: 262/2021

Pressemitteilung 262/2021

Stuttgart,

Bundestagswahl 2021: Wahlen in Zahlen

Daten und Fakten zu Bundestagswahlen in Baden-Württemberg

  • 1,0 % der Zweitstimmen und 1,2 % der Erststimmen waren bei der Bundestagswahl 2017 ungültig.
  • 2 Stimmen kann jeder und jede Wahlberechtigte vergeben: die Erststimme für die Wahl einer bzw. eines Wahlkreisabgeordneten, und die Zweitstimme für die Wahl der Landesliste einer Partei.
  • 4 Jahre beträgt die Legislaturperiode des Deutschen Bundestags.
  • 5 % der abgegebenen gültigen Stimmen muss eine Partei mindestens erhalten oder in mindestens drei Wahlkreisen einen Sitz errungen haben, um bei der Verteilung der Sitze auf die Landeslisten berücksichtigt zu werden.
  • 08:00 bis 18:00 Uhr: In diesem Zeitfenster können die Wahlberechtigten ihre Stimmen im Wahllokal abgeben.
  • Die 16 Bundesländer werden je nach Bevölkerungszahl in unterschiedlich viele Wahlkreise eingeteilt. Mit 64 Wahlkreisen hat Nordrhein-Westfalen die meisten Wahlkreise, Bremen mit lediglich 2 Wahlkreisen die geringste Anzahl. In Baden-Württemberg gibt es 38 Bundestagswahlkreise.
  • 18 Jahre muss man alt sein, um bei Bundestagswahlen in Deutschland wahlberechtigt zu sein.
  • 24 Landeslisten wurden in Baden-Württemberg für die Bundestagswahl zugelassen.
  • Alle 38 Wahlkreismandate Baden-Württembergs gingen bei der Bundestagswahl 2017 an die CDU.
  • 50 Stimmzettel müssen in einem Wahlbezirk mindestens eingehen, damit vor Ort ausgezählt werden kann. Bei weniger Stimmen muss die Auszählung zusammen mit den Stimmen eines anderen Wahlbezirks erfolgen.
  • 78,3 % betrug die Wahlbeteiligung in Baden-Württemberg bei der Bundestagswahl 2017.
  • 90,2 % war die höchste Wahlbeteiligung in Baden-Württemberg bei Bundestagswahlen und wurde 1972 erreicht.
  • 96 Abgeordnete aus Baden-Württemberg gehören aktuell dem Bundestag an.
  • Gut 260 Wahlbezirke wurden in Baden-Württemberg für die repräsentative Wahlstatistik ausgewählt.
  • 598 Sitze umfasst der Bundestag mindestens – davon werden 299 mittels relativer Mehrheitswahl in den Wahlkreisen vergeben.
  • 709 Abgeordnete gehörten dem 19. Bundestag nach der Bundestagswahl 2017 an – die bisher höchste Abgeordnetenzahl.
  • 747 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich in Baden-Württemberg für die Bundestagswahl 2021.
  • 1949 erreichte die Wahlbeteiligung in Baden-Württemberg mit 70,0 % ihren bisher niedrigsten Wert bei einer Bundestagswahl.
  • Über 11 000 Wahlbezirke wurden zur Bundestagswahl 2017 in Baden-Württemberg gebildet.
  • Circa 397 000 Erstwählerinnen und Erstwähler werden in Baden-Württemberg bei der Bundestagswahl 2021 erstmals wahlberechtigt sein.
  • 5 992 968 gültige Zweitstimmen wurden bei der Bundestagswahl 2017 in Baden-Württemberg abgegeben.
  • Gut 7,7 Millionen Personen werden in Baden-Württemberg voraussichtlich zur Bundestagswahl 2021 wahlberechtigt sein.