:: 138/2022

Pressemitteilung 138/2022

Stuttgart,

Zahl der Einbürgerungen syrischer Staatsangehöriger 2021 deutlich gestiegen

Baden-Württemberg: Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 17 304 ausländische Staatsangehörige eingebürgert

In Baden-Württemberg wurden im Verlauf des Jahres 2021 insgesamt 17 304 Ausländerinnen und Ausländer eingebürgert. Nach Angaben des Statistisches Landesamtes bedeutet dies einen Zuwachs von 8,5 % gegenüber dem Vorjahr (15 945). Es wurden allerdings 9,4 % weniger Einbürgerungen als im Rekordjahr 2019 (19 109) verzeichnet. Frauen wurden nahezu ebenso häufig (50,4 %) eingebürgert wie Männer. Der Anteil der Minderjährigen unter den Eingebürgerten beträgt 14,8 %.

Zahl der eingebürgerten Syrerinnen und Syrer gegenüber dem Vorjahr fast versiebenfacht

Für viele Syrerinnen und Syrer, die im Jahr 2015 als Schutzsuchende nach Baden-Württemberg kamen, bestand im zurückliegenden Jahr 2021 durch eine ausreichende Aufenthaltsdauer erstmals die Möglichkeit zur Einbürgerung1. Die Zahl der eingebürgerten syrischen Staatsangehörigen stieg folglich von 284 im Vorjahr auf 1 879 im Jahr 2021 deutlich an. Damit lag Syrien nach der Türkei (2 146) und vor Rumänien (1 511) und Italien (1 207) auf Platz 2 der häufigsten Herkunftsstaaten. Im vergangenen Jahr wurden in Baden-Württemberg Ausländerinnen und Ausländer aus insgesamt 127 Nationen eingebürgert. Dabei entfielen genau zwei Drittel (66,7 %) der Einbürgerungen auf die 15 häufigsten Herkunftsstaaten. Zu diesen gehören neben Syrien mit Indien (458 Einbürgerungen), dem Irak (409) und dem Iran (326) drei weitere nichteuropäische Staaten.

Einbürgerungsquote bei EU-Mitgliedern vergleichsweise niedrig

Unter den 15 häufigsten Herkunftsstaaten zeigt sich, dass die Einbürgerungsquote2 bei EU-Mitgliedsstaaten durchweg unter dem Durchschnitt von 0,94 % liegt. Dies deutet darauf hin, dass Rechte von EU-Bürgerinnen und Bürgern wie Reisefreiheit, Freizügigkeit und das Stimmrecht bei Europa- und Kommunalwahlen den Schritt der Einbürgerung für diese in manchen Fällen verzichtbar machen. Umgekehrt weisen alle Drittstaaten außer der Türkei und Serbien eine überdurchschnittliche Einbürgerungsquote auf. Die höchsten Einbürgerungsquoten im Jahr 2021 erreichen die Herkunftsstaaten Iran (3,14 %), Syrien (2,25 %), Indien (1,87 %) und die Ukraine (1,78 %).

1 Nach §10 des Staatsangehörigkeitsgesetztes können Ausländerinnen und Ausländer nach acht Jahren sowie „bei Vorliegen besonderer Integrationsleistungen“ bereits nach sechs Jahren eingebürgert werden.

2 Die Einbürgerungsquote setzt die abgeschlossenen Einbürgerungsverfahren mit der Wohnbevölkerung der betreffenden Staatsangehörigkeit ins Verhältnis. Sie wurde nur für die 15 Staatsangehörigkeiten mit den absolut höchsten Einbürgerungszahlen berechnet, da die Fallzahlen der übrigen Nationalitäten relativ klein sind.

Schaubild 1: Einbürgerungen in Baden-Württemberg seit dem Jahr 2005
Schaubild 1: Einbürgerungen in Baden-Württemberg seit dem Jahr 2005
Tabelle 1
Einbürgerungen in Baden-Württemberg seit dem Jahr 2005
JahrEinbürge­rungen insge­samtDavon
MännerFrauenMinder­jährige
Anzahl

Datenquelle: Einbürgerungsstatistik.

200515.0246.2816.5342.209
200614.2715.9286.3511.992
200712.9725.2516.0391.682
200811.2814.5505.1701.561
200912.2124.9095.5301.773
201012.7785.2625.8451.671
201114.2235.7996.6021.822
201216.3906.8817.3482.161
201316.0626.6967.4131.953
201416.8046.7387.8052.261
201517.5466.7998.2352.512
201617.7916.8178.7912.183
201718.2997.3769.1081.815
201816.2867.0428.2281.016
201919.1097.3498.5703.190
202015.9457.5158.4302.222
202117.3048.5848.7202.565
Schaubild 2: Einbürgerungen in Baden-Württemberg im Jahr 2021 nach ausgewählten Staatsangehörigkeiten
Schaubild 2: Einbürgerungen in Baden-Württemberg im Jahr 2021 nach ausgewählten Staatsangehörigkeiten
Schaubild 3: Einbürgerungsquote in Baden-Württemberg im Jahr 2021 nach ausgewählten Staatsangehörigkeiten
Schaubild 3: Einbürgerungsquote in Baden-Württemberg im Jahr 2021 nach ausgewählten Staatsangehörigkeiten
Tabelle 2
Einbürgerungen und Einbürgerungsquote in Baden-Württemberg im Jahr 2021 nach ausgewählten Staatsangehörigkeiten*)
Staats­angehörigkeitEinbürge­rungen insge­samtEinbür­ge­rungs­quote1)
Anzahl%

*) Dargestellt sind die 15 Staatsangehörigkeiten mit den höchsten Einbürgerungszahlen.

1) Zahl der Einbürgerungen bezogen auf die jeweilige Staatsangehörigenzahl in Prozent.

Datenquelle: Einbürgerungsstatistik, Ausländerzentralregister.

Türkei2.1460,9
Syrien1.8792,3
Rumänien1.5110,9
Italien1.2070,7
Kosovo7651,2
Griechenland5780,7
Polen5710,7
Indien4581,9
Kroatien4290,3
Irak4091,4
Ungarn3350,6
Bulgarien3290,7
Iran3263,1
Serbien3110,7
Ukraine2881,8
alle Staatsangehörigkeiten17.3040,9