:: 298/2021

Pressemitteilung 298/2021

Stuttgart,

Verbraucherpreisindex im Oktober 2021

Baden-Württemberg: Preisindex legt gegenüber Oktober 2020 um 4,2 % zu.

Der Verbraucherpreisindex für Baden-Württemberg ist im Oktober 2021 gegenüber dem Vormonat, September 2021, um 0,5 % auf den Stand von 111,1 (2015=100) gestiegen.

Die Teuerungsrate im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat, Oktober 2020, betrug 4,2 %. Im September 2021 hatte die Preissteigerung auf der Basis (2015 = 100) gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat 3,8 % betragen.

Wie bereits in den Vormonaten wird auch im Oktober 2021 die Inflationsrate von temporären Sondereffekten beeinflusst. Insbesondere die vorübergehende Senkung der Mehrwertsteuersätze im zweiten Halbjahr 2020 und der Preisverfall der Mineralölprodukte im Vorjahr wirken sich nun auf die Gesamtteuerung aus.

Vor allem die Preise für Energie (Haushaltsenergie und Kraftstoffe) erhöhten sich von Oktober 2020 bis Oktober 2021 um 17 %. Neben dem oben beschriebenen Basiseffekt wirkte auch die zu Jahresbeginn eingeführte CO2-Abgabe erhöhend auf die Teuerungsrate der Energieprodukte. Merklich teurer wurden Heizöl (+53,0 %) und Kraftstoffe (+34,5 %). Auch feste Brennstoffe (+6,9 %), Gas (+3,8 %) und Strom (+1,4 %) erhöhten sich.

Nicht nur die Preise für Energieprodukte, sondern auch für Nahrungsmittel lagen mit +4,0 % deutlich über den Preisen vom Oktober 2020. Spürbar teurer gegenüber dem Vorjahresmonat waren Brot und Getreideerzeugnisse (+5,6 %), Fisch, Fischwaren und Meeresfrüchte (+4,5 %) sowie Fleisch, Fleischwaren (+4,1 %). Dagegen fiel die Teuerungsrate im Oktober 2021 bei Obst (+0,7 %) und Gemüse (+1,7 %) moderat aus.

Schaubild 1: Verbraucherpreisindex für Baden-Württemberg – Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in Prozent
Schaubild 1: Verbraucherpreisindex für Baden-Württemberg – Veränderung gegenüber dem Vorjahresmonat in Prozent
Tabelle 1
Ausgewählte Verbraucherpreisindizes für Baden-Württemberg im Oktober 2021
Vorläufige Ergebnisse
BezeichnungIndexVeränderung Oktober 2021 gegenüber
Oktober 2020September 2021
2015=100%
Gesamtindex111,1+4,2+0,5
darunter
Gesamtindex ohne Heizöl und Kraftstoffe110,4+2,8+0,2
Heizöl, einschl. Umlage116,0+53,0+13,8
Kraftstoffe122,7+34,5+5,7
Nettokaltmiete111,7+1,8+0,4
Gliederung nach Abteilungen
Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke112,5+3,9+0,1
Alkoholische Getränke und Tabakwaren117,6+2,0+0,3
Bekleidung und Schuhe105,9+1,3+0,8
Wohnung, Wasser, Strom, Gas u.a. Brennstoffe110,7+3,4+0,9
Möbel, Leuchten, Geräte u.a. Haushaltszubehör106,7+2,7+0,1
Gesundheit105,9+1,4
Verkehr116,0+12,4+2,0
Post und Telekommunikation94,4+1,5
Freizeit, Unterhaltung und Kultur109,8+3,0−1,1
Bildungswesen110,5+1,0
Gaststätten- und Beherbergungsdienstleistungen115,4+3,0+0,5
Andere Waren und Dienstleistungen114,0+4,1+0,2