:: 136/2019

Pressemitteilung 136/2019

Stuttgart,

Überdurchschnittliches Wachstum der baden-württembergischen Gesundheitswirtschaft im Jahr 2018

Anstieg um rund 15 100 Erwerbstätige im Vergleich zu 2017

Wie das Statistische Landesamt Baden-Württemberg mitteilt, erhöhte sich die Bruttowertschöpfung in der baden-württembergischen Gesundheitswirtschaft1 im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr preisbereinigt um 2,6 % (Gesamtwirtschaft: +1,5 %). Die Bruttowertschöpfung (in jeweiligen Preisen) in der Gesundheitswirtschaft belief sich 2018 hierzulande damit auf rund 42,5 Milliarden Euro. Dies entsprach einem Anteil an der Gesamtwirtschaft Baden-Württembergs von 9,2 %. Während des Zeitraums 2010 bis 2018 erhöhte sich die Bruttowertschöpfung in der Gesundheitswirtschaft preisbereinigt hierzulande um beachtliche 15,9 %.

Im Jahr 2018 zählte die Gesundheitswirtschaft in Baden-Württemberg rund 821 300 Erwerbstätige. Dies waren rund 15 100 Personen bzw. 1,9 % mehr als im Jahr 2017. Damit fiel der Zuwachs deutlich höher aus als für die gesamtwirtschaftliche Erwerbstätigkeit (+1,3 %). Die Gesundheitswirtschaft wies auch in den Jahren zuvor eine dynamische Beschäftigungsentwicklung auf. So stieg die Erwerbstätigkeit dort im Zeitraum 2010 bis 2018 um 16,7 % an, während die Gesamtwirtschaft Baden-Württembergs lediglich ein Plus der Erwerbstätigenzahl von 11,0 % verzeichnen konnte.

Die Bruttowertschöpfung (in jeweiligen Preisen) je Erwerbstätigen, also die Arbeitsproduktivität, lag in der Gesundheitswirtschaft Baden-Württembergs 2018 mit 51 752 Euro auf einem – im Vergleich zu anderen Ländern – hohen Niveau (Durchschnitt der Länder: 49 065 Euro).

Die Arbeitsgruppe Gesundheitsökonomische Gesamtrechnungen der Länder veröffentlicht vergleichbare Länderergebnisse zur Quantifizierung der Gesundheitswirtschaft nach dem Wertschöpfungs-Erwerbstätigen-Ansatz (WSE) für alle 16 Länder.

1 Gesundheitswirtschaft – Wirtschaftszweigbezogene Abgrenzung der Arbeitsgruppe Gesundheitsökonomische Gesamtrechnungen der Länder (AG GGRdL) nach Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008).

Schaubild 1: Entwicklung der Bruttowertschöpfung und der Erwerbstätigkeit in der Gesundheitswirtschaft und Gesamtwirtschaft Baden-Württembergs 2008 bis 2018
Schaubild 1: Entwicklung der Bruttowertschöpfung und der Erwerbstätigkeit in der Gesundheitswirtschaft und Gesamtwirtschaft Baden-Württembergs 2008 bis 2018
Tabelle 1
Bruttowertschöpfung und Erwerbstätige in der Gesundheitswirtschaft in Baden-Württemberg und Bundesländer 2008 bis 2018*)
JahrGesundheitswirtschaftAnteil der Gesundheitswirtschaft an der Gesamtwirtschaft
Baden-WürttembergSumme der Bundesländerdarunter WZ Q1)
Baden-WürttembergSumme der Bundesländer
Bruttowertschöpfung
Mrd. EUR2)%

*) Sowie in der Summe der Bundesländer.

1) Gesundheitsrelevanter Teil des WZ Q (Gesundheits- und Sozialwesen) der Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2008 (WZ 2008).

2) Bruttowertschöpfung in jeweiligen Preisen.

Berechnungsstand: Juni 2019; AG GGRdL, Wertschöpfungs-Erwerbstätigen-Ansatz. Berechnungsstand: August 2018 / Februar 2019 (VGR des Bundes ) AK VGRdL. Berechnungsstand: August 2018 / Februar 2019 (VGR des Bundes); AK ETR.

Datenquellen: AG GGRdL, Wertschöpfungs-Erwerbstätigen-Ansatz, AK VGRdL; AK ETR.

200830,0206,518,28,79,0
200930,6213,518,89,69,7
201031,4221,119,69,19,5
201132,7229,920,19,09,5
201234,0238,020,79,19,6
201335,1246,021,79,29,7
201436,3258,122,79,19,8
201538,3269,823,79,29,8
201639,6280,224,39,29,8
201740,6288,9.9,19,8
201842,5302,2.9,29,9
 Erwerbstätige
1.000 Personen %
2008681,15.021,7501,511,812,3
2009694,85.141,7515,112,212,6
2010703,65.241,5523,512,312,8
2011711,55.312,3531,512,312,8
2012724,65.399,2541,812,312,8
2013736,95.475,8551,712,412,9
2014758,65.614,5572,312,613,2
2015780,45.784,2590,412,813,4
2016793,95.923,3600,712,913,6
2017806,26.030,7610,412,913,6
2018821,36.159,3.13,013,7
Tabelle 2
Bruttowertschöpfung und Erwerbstätige in der Gesundheitswirtschaft in Baden-Württemberg 2008 bis 2018*)
JahrBWS GesundheitswirtschaftBWS GesamtwirtschaftErwerbstätige GesundheitswirtschaftErwerbstätige Gesamtwirtschaft
Index 2010=100

*) Bruttowertschöpfung (BWS) preisbereinigt, verkettet.

Berechnungsstand: Juni 2019; AG GGRdL, Wertschöpfungs-Erwerbstätigen-Ansatz. Berechnungsstand: August 2018 / Februar 2019 (VGR des Bundes ) AK VGRdL. Berechnungsstand: August 2018 / Februar 2019 (VGR des Bundes); AK ETR.

Datenquellen: AG GGRdL, Wertschöpfungs-Erwerbstätigen-Ansatz, AK VGRdL; AK ETR.

200899,1102,696,8100,7
200998,292,798,7100,0
2010100,0100,0100,0100,0
2011104,0104,6101,1101,6
2012106,1105,1103,0103,1
2013106,9105,9104,7104,2
2014106,6108,1107,8105,4
2015110,5111,3110,9106,5
2016111,9112,5112,8107,9
2017113,0115,7114,6109,5
2018115,9117,5116,7111,0