:: 100/2020

Pressemitteilung 100/2020

Stuttgart,

Deutlich mehr Kfz-Neuzulassungen 2019

Baden-Württemberg: Nachfragezuwachs bei Hybrid-Kfz stärker als bei Diesel und Benzinern zusammen

Die Zahl der neu zugelassenen1 Kraftfahrzeuge (Kfz) stieg nach Angaben des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg im Jahr 2019 auf 596 284 Kfz, das sind deutliche 7,8 % mehr Neuzulassungen als im Vorjahr. Nach den Ergebnissen der Fahrzeugstatistik des Kraftfahrt-Bundesamtes entfielen davon 87,0 % auf Personenkraftwagen (Pkw). Die Zahl der erstmalig zugelassenen Pkw stieg 2019 um 8,1 % auf 518 851 Pkw an (+38 756 Pkw). Zum Vergleich: Im Bundesdurchschnitt erhöhten sich die registrierten Kfz-Neuzulassungen 2019 gegenüber dem Vorjahr lediglich um 5,2 %, die Pkw-Neuzulassungen stiegen um 5,0 %.

Den mit Abstand stärksten absoluten Zuwachs unter den Pkw verzeichneten in Baden-Württemberg 2019 die Hybridantriebe. Die Nachfrage stieg hier gegenüber dem Vorjahr um 19 379 Fahrzeuge auf 40 063 Neuzulassungen an (+93,7 %). Zum Vergleich: Bei den Pkw mit Diesel- oder Benzinmotor stieg die Nachfrage um insgesamt 14 882 Pkw an. Dabei nahm die Zahl der neuzugelassenen Pkw mit Dieselmotor nach einem verhaltenen Vorjahr um 8 774 Pkw (+5,4 %) auf 172 062 Neuzulassungen zu. Etwas schwächer war der Anstieg bei den benzinbetriebenen Pkw mit einem Plus von 6 108 Pkw (+2,1 %) auf 294 550 Neuzulassungen.

Ebenfalls deutlich mehr Erstzulassungen als im Vorjahr verzeichneten zudem Pkw mit reinem Elektroantrieb; die Nachfrage stieg hier um 4 417 Pkw auf 10 223 Neuzulassungen (+76,1 %). Die Nachfrage nach gasbetriebenen Pkw entwickelte sich uneinheitlich: während für Pkw mit Flüssiggasantrieb 826 Neuzulassungen und damit fast doppelt so viele wie im Vorjahr verzeichnet wurden, gingen die Zulassungszahlen der erdgasbetriebenen Pkw um 21,1 % auf 1 101 Neuzulassungen zurück.

Nachrichtlich: Auf Bundesebene fiel die Zuwachsrate bei den alternativen Antrieben ebenfalls dynamisch aus. Innerhalb der Antriebsarten verzeichneten Hybrid-Pkw bundesweit einen Zuwachs von +83,7 % auf 239 250 Neuzulassungen, bei den reinen Elektro-Pkw war es ein Plus von 75,5 % auf 63 281 Fahrzeuge.

Der Nutzfahrzeugmarkt in Baden-Württemberg entwickelte sich 2019 überwiegend aufwärtsgerichtet. Allein die Fahrzeugklasse der Sattelzug- und sonstigen Zugmaschinen konnte mit einem Minus von 0,1 % keinen Zuwachs gegenüber den Zulassungszahlen des Vorjahres verzeichnen. Dagegen war das Plus an Neuzulassungen bei den land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen – nach einem rückläufigen Vorjahr – mit +13,1 % besonders deutlich. Bei den Lastkraftwagen zog die Nachfrage 2019 weiter an (+7,1 %).

Der Handel mit gebrauchten Kfz stagnierte 2019 mit rund 1,1 Millionen umgemeldeten Fahrzeugen etwa auf dem Vorjahresniveau (+0,1 %). Dabei kompensierte der gesteigerte Handel mit gebrauchten Hybrid-Pkw und Benzinern die weiter rückläufige Nachfrage nach gebrauchten Diesel-Pkw. So wurden im Südwesten rund 4 127 Hybrid-Pkw mehr umgemeldet als im Vorjahr (+67,5 %), bei den Benzinern betrug der Zuwachs 3 627 Pkw (+0,6 %). Dagegen wurden 7 351 Diesel-Pkw weniger verkauft (−2,4 %). Bereits 2018 war die Nachfrage nach gebrauchten Diesel-Pkw deutlich zurückgegangen, 2019 setzte sich der Abwärtstrend weiter fort. Starke prozentuale Zuwächse gab es zudem bei den gebrauchten Elektro-Pkw, aufgrund des niedrigeren Ausgangsniveaus machte sich die Steigerung von +43,8 % (+579 Pkw) im Gesamtergebnis jedoch nicht allzu stark bemerkbar.

1 Neuzulassung: Erstmalige Zulassung und Registrierung eines fabrikneuen Fahrzeugs mit einem Kennzeichen in Deutschland. Fahrzeuge, die bereits im In- oder Ausland zugelassen waren, fallen nicht darunter.

Schaubild 1: Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen in Baden-Württemberg und in Deutschland
Schaubild 1: Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen in Baden-Württemberg und in Deutschland
Schaubild 2: Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Antriebsart in Baden-Württemberg und in Deutschland
Schaubild 2: Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Antriebsart in Baden-Württemberg und in Deutschland
Tabelle 1
Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen in Baden-Württemberg und in Deutschland 2018 und 2019
Fahrzeugklasse
Kraftstoffart
Baden-WürttembergDeutschland
20182019Veränderung
gegenüber
dem Vorjahr
20182019Veränderung
gegenüber
dem Vorjahr
Anzahl%Anzahl%

Datenquelle: Kraftfahrt-Bundesamt.

Krafträder24.85825.862+4,0158.258168.307+6,3
Personenkraftwagen480.095518.851+8,13.435.7783.607.258+5,0
Benzin288.442294.550+2,12.142.7002.136.891−0,3
Diesel163.288172.062+5,41.111.1301.152.733+3,7
Flüssiggas (einschl. bivalent)415826+99,04.6637.256+55,6
Erdgas (einschl. bivalent)1.3951.101−21,110.8047.623−29,4
Elektro5.80610.223+76,136.06263.281+75,5
Hybrid20.68440.063+93,7130.258239.250+83,7
sonstige Kraftstoffarten6526−60,0161224+39,1
Lastkraftwagen35.25337.748+7,1321.966343.708+6,8
Land-/forstwirtschaftliche Zugmaschinen4.9275.570+13,140.69744.009+8,1
Sattelzug- und Sonstige Zugmaschinen5.2525.249−0,142.22642.030−0,5
Sonstige Kfz1.7692.054+16,118.90221.036+11,3
Kraftfahrzeuge insgesamt553.133596.284+7,84.024.5144.232.785+5,2
Kraftfahrzeuganhänger38.45639.302+2,2307.085317.945+3,5
Tabelle 2
Besitzumschreibungen von Kraftfahrzeugen in Baden-Württemberg und in Deutschland 2018 und 2019
Fahrzeugklasse
Kraftstoffart
Baden-WürttembergDeutschland
20182019Veränderung
gegenüber
dem Vorjahr
20182019Veränderung
gegenüber
dem Vorjahr
Anzahl%Anzahl%

Datenquelle: Kraftfahrt-Bundesamt.

Krafträder71.53569.156−3,3489.673477.271−2,5
Personenkraftwagen974.418975.047+0,17.192.4117.195.437
Benzin650.947654.574+0,64.786.9424.754.643−0,7
Diesel308.348300.997−2,42.270.0402.281.410+0,5
Flüssiggas (einschl. bivalent)6.1845.927−4,271.35065.587−8,1
Erdgas (einschl. bivalent)1.4001.304−6,910.5199.500−9,7
Elektro1.3211.900+43,87.49011.376+51,9
Hybrid6.11710.244+67,545.14371.976+59,4
sonstige Kraftstoffarten101101927945+1,9
Lastkraftwagen38.78641.338+6,6357.175384.139+7,5
Land-/forstwirtschaftliche Zugmaschinen11.20111.698+4,484.39285.528+1,3
Sattelzug- und Sonstige Zugmaschinen6.7406.535−3,039.74541.914+5,5
Sonstige Kfz1.6661.715+2,915.79216.208+2,6
Kraftfahrzeuge insgesamt1.105.2481.106.083+0,18.185.3568.206.499+0,3
Kraftfahrzeuganhänger48.67050.232+3,2389.795403.541+3,5