:: 273/2021

Pressemitteilung 273/2021

Stuttgart,

Handwerk: 106,1 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019

Baden-Württemberg: 785 100 tätige Personen in 76 300 Unternehmen

Nach Ergebnissen der Handwerkszählung gab es in Baden-Württemberg im Geschäftsjahr 2019 – also vor dem Einsetzen der Corona-Krise – im zulassungspflichtigen und zulassungsfreien Handwerk knapp 76 300 Handwerksunternehmen, die rund 785 100 Personen beschäftigten. Wie das Statistische Landesamtes Baden-Württemberg mitteilt, erwirtschafteten diese Handwerksunternehmen 2019 zusammen einen Umsatz von mehr als 106,1 Milliarden (Mrd.) Euro – also 135 145 Euro je tätige Person.

Wichtiger Beschäftigungsfaktor: Das Ausbaugewerbe

Die Unternehmen des Handwerks sind nach ihrem ausgeübten Gewerbe in sieben Gewerbegruppen gegliedert. Wie bereits in den Vorjahren war das Ausbaugewerbe auch 2019 gemessen an der Zahl der Unternehmen, der tätigen Personen sowie am Umsatz die stärkste Gewerbegruppe. Über 31 000 Unternehmen und damit 40,7 % aller Handwerksunternehmen im Land gehörten zum Ausbaugewerbe. Die insgesamt knapp 220 000 tätigen Personen dieser Gewerbegruppe erwirtschafteten 2019 einen Umsatz von insgesamt rund 27,1 Mrd. Euro. Aber auch die Handwerke für den gewerblichen Bedarf zeigten sich mit rund 213 400 tätigen Personen als beschäftigungsstark. Der in dieser Gewerbegruppe erwirtschaftete Umsatz (23,1 Mrd. Euro) lag allerdings ebenso wie auch die Zahl der Handwerksunternehmen (rund 12 000 Unternehmen) deutlich unter den Werten des Ausbaugewerbes. Insgesamt verbuchten die vier umsatzstärksten Gewerbegruppen Ausbaugewerbe, Kraftfahrzeuggewerbe, Handwerke für den gewerblichen Bedarf und Bauhauptgewerbe 88,5 % der Umsätze des baden-württembergischen Handwerks im Geschäftsjahr 2019.

Mehrheit der Unternehmen im zulassungspflichtigen Handwerk

Die überwiegende Zahl der Handwerksunternehmen im Land (knapp 80,2 %) war 2019 in die Handwerksrolle eingetragen und zählt damit zum zulassungspflichtigen Handwerk. Dessen knapp 61 200 Unternehmen verzeichneten 2019 mit über 644 000 tätigen Personen einen Jahresumsatz von rund 97,2 Mrd. Euro. Die Umsatzproduktivität (Umsatz je tätige Person) lag damit bei 150 862 Euro. Im zulassungsfreien Handwerk waren 2019 rund 15 100 Unternehmen mit 141 100 tätigen Personen registriert. Das zulassungsfreie Handwerk erzielte einen Jahresumsatz von 8,9 Mrd. Euro. Der Umsatz je tätige Person lag hier mit rund 63 400 Euro erheblich niedriger als im zulassungspflichtigen Handwerk. Dabei waren im zulassungspflichtigen Handwerk rund 79,2 % der tätigen Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, im zulassungsfreien Handwerk hingegen nur 63,0 %.

Tabelle 1
Handwerksunternehmen, tätige Personen und Umsatz nach Gewerbegruppen in Baden-Württemberg 2019*)
GewerbegruppeHandwerks­unter­nehmenTätige Personen im Jahresdurchschnitt 2019Umsatz2) 2019
ins­gesamt1)darunterje
Unter­nehmen
insgesamtje
tätige
Person
sozialver­sicherungs­pflichtig
Be­schäftigte
geringfügig
entlohnte
Be­schäftigte
Anzahl1.000 EUREUR

*) Nur Unternehmen (einschl. der inzwischen inaktiven Unternehmen) mit steuerbarem Umsatz aus Lieferungen

und Leistungen und/oder mit sozialversicherungspflichtig oder geringfügig entlohnten Beschäftigten im Berichtsjahr 2019.

1) Einschl. tätiger Unternehmer (geschätzt).

2) Mit geschätzten Umsätzen bei Organschaftsmitgliedern; ohne Umsatzsteuer.

Datenquelle: Handwerkszählung.

Handwerk insgesamt76.292785.101599.028106.80010106.102.422135.145
I Bauhauptgewerbe7.858106.38692.0306.2281420.136.499189.278
II Ausbaugewerbe31.028219.976168.73919.081727.061.292123.019
III Handwerke für den gewerblichen Bedarf11.954213.411160.51140.5791823.110.325108.290
IV Kraftfahrzeuggewerbe7.16382.67666.1109.0511223.575.857285.160
V Lebensmittelgewerbe3.57989.61064.69721.130257.622.24285.060
VI Gesundheitsgewerbe2.70624.54818.4663.20092.109.26785.924
VII Handwerke für den privaten Bedarf12.00448.49428.4757.53142.486.94051.283