:: 339/2021

Pressemitteilung 339/2021

Stuttgart,

Baden-Württemberg: 208 000 Schafe im Land

Im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert

In Baden-Württemberg wurden zum Stichtag 3. November 2021 insgesamt 207 900 Schafe in 1 300 Betrieben1 gehalten. Wie das Statistische Landesamt feststellt, lag der Bestand damit auf dem Vorjahresniveau (+0,1 %). 2020 gab es noch eine Abnahme um 3,2 % und damit den niedrigsten Schafbestand seit Einführung der Erfassungsgrenze für die jährliche Schaferhebung im Jahr 2011.

Die Zahl der Mutterschafe nahm im Vergleich zum Vorjahr um 1 800 auf nun 146 500 Tiere zu. Dagegen wurden 2 000 Jungschafe (unter einem Jahr) weniger als 2020 (−3,6 %) gezählt, wodurch deren Bestand auf 52 500 Tiere sank.

Für die Erzeugung von Schafmilch wurden im Land rund 3 100 Milchschafe gehalten. Das ist der größte Milchschafbestand seit der ersten Erhebung dieses Merkmals2.

1 In die repräsentative Erhebung über die Schafbestände werden nur landwirtschaftliche Betriebe mit 20 oder mehr Schafen einbezogen. Andere Betriebe mit Schafen werden nicht befragt.

2 Das Merkmal Milchschafe wurde zum ersten Mal im Rahmen der Landwirtschaftszählung 2010 erhoben.

Schaubild 1: Schafbestand in Baden-Württemberg am 3. November 2021 nach Kategorien
Schaubild 1: Schafbestand in Baden-Württemberg am 3. November 2021 nach Kategorien
Tabelle 1
Schafbestände in Baden-Württemberg am 3. November 2020 und am 3. November 2021*)
TierkategorieSchafbestand Veränderung
November 2021
gegen
November 2020
3. November
2020
3. November
2021
Anzahl in 1.000%

*) In die repräsentativen Erhebungen über die Schafbestände werden nur landwirtschaftliche Betriebe mit 20 oder mehr Schafen einbezogen.

Datenquelle: Erhebung über die Schafbestände im November.

Schafe insgesamt207,6207,90,1
davon
Mutterschafe144,7146,51,2
Milchschafe2,63,120,3
Schafe unter einem Jahr54,552,5−3,6
sonstige Schafe (z. B. Schafböcke zur Zucht, Hammel)5,85,8−0,5