:: 10/2021

Statistisches Monatsheft Oktober 2021

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

nach der Wahl des 20. Bundestags der Bundesrepublik Deutschland am 26. September 2021 stehen nun auch die endgültigen Ergebnisse für Bund und Länder fest. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass sich Baden-Württemberg mit 77,8 % unter den Top 3 hinsichtlich der Wahlbeteiligung bundesweit befindet. Einen Überblick über diese und weitere wichtige Ergebnisse zur Wahl in Baden- Württemberg geben Dirk Eisenreich und Elisabeth Glück in unserem Titelbeitrag.

Die Folgen der Corona-Pandemie hat in großen Teilen der Gesellschaft ihre Spuren hinterlassen. So sind auch konjunkturelle Auswirkungen in vielen Wirtschaftsbereichen zu beobachten, nicht zuletzt auch im Bereich des Kfz- Handels, eine der wichtigsten Wirtschaftsbranchen in und für Baden-Württemberg. Einen Einblick in die aktuelle Entwicklung der Ertrags- und Beschäftigungssituation, sowie die konjunkturelle Veränderung gegenüber dem Vorkrisenniveau 2019 liefert der Beitrag von Christine Ehrhardt.

Ich wünsche Ihnen viele neue Erkenntnisse für Ihre Arbeit.

Dr. Anke Rigbers, Präsidentin

Endgültige Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg

CDU verliert an Rückhalt, GRÜNE und SPD im Aufwind

Am 26. September 2021 fand die Wahl zum 20. Bundestag der Bundesrepublik Deutschland statt. Insgesamt waren deutschlandweit gut 61 Millionen (Mill.) Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt, in Baden-Württemberg rund 7,7 Mill. Während die grundsätzliche Entscheidung für oder gegen die Stimmabgabe weitgehend gleich blieb – mit 77,8 % hatte die Wahlbeteiligung im Land um 0,5 Prozentpunkte minimal abgenommen – zeigte sich bei der Verteilung der Stimmen auf die einzelnen Parteien mitunter deutliche Veränderungen im Vergleich zur vorangegangenen Bundestagswahl 2017. Der folgende Beitrag gibt einen kurzen Überblick über die wichtigsten Ergebnisse. In Baden-Württemberg hat der Landeswahlausschuss das endgültige Ergebnis am 8. Oktober festgestellt, das bundesweite endgültige Ergebnis stellte der Bundeswahlausschuss am 15. Oktober fest.

Informationsangebot des Statistischen Landesamtes

Ergänzend zu den Ergebnissen aus dem Fachbereich Wahlen haben wir auf den folgenden Seiten einen Auszug aus der Berichterstattung vor, während und nach der Bundestagswahl 2021 zusammengestellt.

Nach der Wahl: Digitaler Wahlnachtbericht zur Bundestagswahl 2021 in Baden-Württemberg

Bereits in den Wochen vor der Wahl lieferte das Statistische Landesamt in zahlreichen Pressemitteilungen Fakten und Zahlen zur anstehenden Bundestagswahl:

Noch in der Nacht zum Montag wurde der »Digitale Wahlnachtbericht« erstellt

Wohin gehen die Studierenden aus Baden-Württemberg?

Im Wintersemester 2020/21 nahmen 27,3 % der Studienfängerinnen und -anfänger, die ihre Hochschulzugangsberechtigung (HZB) zuvor in Baden-Württemberg erworben hatten, ein Studium an einer Hochschule in einem anderen Bundesland auf. Insgesamt waren 123 300 Studierende aus Baden-Württemberg an einer Hochschule in einem anderen Bundesland eingeschrieben. Umgekehrt kamen aber nur 88 100 Studierende aus einem anderen Bundesland zum Studium nach Baden-Württemberg. Beliebteste Fächergruppe sowohl der abgewanderten weiblichen als auch der abgewanderten männlichen Studierenden war die Fächergruppe der Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Corona und die Folgen: die Branche »Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen« in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg ist ein weltweit anerkanntes Cluster für die Entwicklung und Produktion hochwertiger Fahrzeuge. Sowohl Global Player aus dem Kreis der Automobilhersteller als auch weltbekannte Zulieferer haben ihren Unternehmenssitz im Land. Aber auch die Branche »Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen« trägt zur wirtschaftlichen Bilanz dieses Sektors bei. Angesichts von Corona stellt sich die Frage, in welcher strukturellen Verfassung sich diese Sparte des Handels Ende 2019 vor dem Einsetzen der Pandemie befand und welche konjunkturellen Spuren die Krise seitdem hinterlassen hat. Datengrundlage der Analyse sind die »Jahreserhebung im Handel einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kfz« und die »Monatserhebung im Kfz-Handel einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kfz«, die auf der Basis des Handels- und Dienstleistungsstatistikgesetzes (HdlDlStatG) von den Statis­tischen Ämtern der Länder durchgeführt werden.

Der Wohngebäude- und Wohnungsbestand Baden-Württembergs 2020

Wie viele Wohnungen gibt es in Baden-Württemberg, wie viele Räume zu Wohnzwecken befinden sich darin und wie groß ist die Zahl der Wohngebäude? Welche Wohnfläche steht den Baden-Württembergerinnen und Baden-Württembergern heute im Durchschnitt zur Verfügung und wie verteilt sich der Wohnungsbestand auf die Stadt- und Landkreise (bzw. auf die Gemeinden)? Die jährliche Fortschreibung des Wohngebäude- und Wohnungsbestands auf Grundlage der Bautätigkeitsstatistik liefert dazu Antworten.

Baden-württembergische Stadt- und Landkreise mit hohem Verdienstniveau durch Automobilwirtschaft geprägt

Der Arbeitskreis Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder hat kürzlich die Zahlen zum Arbeitnehmerentgelt in den Stadt- und Landkreisen Deutschlands für das Jahr 2019 veröffentlicht, die Definition dieser Größe ist im Info-Kasten (i-Punkt) wiedergegeben. Damit kann unter anderem dargelegt werden, wie sehr die Bezahlung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im letzten Jahr vor der Corona-Krise regional differiert hat.

Einhaltung der Qualitätsstandards in der amtlichen Statistik: Peer Review 2021 bis 2023

Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben das Ziel, das Qualitätsniveau der Statistiken dauerhaft sicherzustellen und zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang haben sich die Statistischen Ämter der Europäischen Union (EU) dem Verhaltenskodex für europäische Statistiken als Instrument zur Selbstregulierung verpflichtet. Die Einhaltung des Verhaltenskodex wird von den Statistischen Ämtern mittels Selbstbewertung und Bewertung durch Fachkolleginnen und -kollegen (Peer Review) geprüft. In der Vergangenheit gab es zwei Peer-Review-Runden, die im Zeitraum von 2006 bis 2008 und von 2013 bis 2015 durchgeführt wurden. Der aktuelle Peer Review läuft von 2021 bis 2023.

Karte des Monats: Landwirtschaftlich genutzte Fläche (LF) nach überwiegender Hauptnutzungsart in Baden-Württemberg 2020

Mit der Karte des Monats werden regelmäßig besondere Themen kartografisch aufgegriffen.

Diese und viele weitere Karten stehen für Sie zum kostenlosen Download bereit oder können auf Wunsch auch als Poster in verschiedenen Größen bestellt werden.

Darüber hinaus bieten wir mit unserem interaktiven Kartenangebot auch die Möglichkeit, Karten verschiedener Themen der amtlichen Statistik nach eigenem Bedarf zusammenzustellen. Die interaktiven Karten greifen auf einen umfangreichen Datenpool für kartografische Analysen zurück. Sie sind ebenso in verschiedenen Dateiformaten zum kostenlosen Download verfügbar.

Gerne erstellen wir für Sie auch Karten auf Wunsch. Dazu steht uns das gesamte Datenangebot des Landesinformationssystems zur Verfügung. Wenden Sie sich für Ihre Bestellung oder weiterführende Informationen telefonisch (Sabine Maurer, +49 711 641-2836) oder per E-Mail an »Kartenbestellung« an uns.