:: 238/2018

Pressemitteilung 238/2018

Stuttgart,

Gesundheitsausgaben in Baden-Württemberg bei 45,8 Milliarden Euro

Ausgabenniveau im Jahr 2016 erhöhte sich um 4,0 % gegenüber dem Vorjahr

Nach Mitteilung des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg beliefen sich die Gesundheitsausgaben einschließlich Investitionen auf 45 835 Millionen Euro im Jahr 2016. Die Gesundheitsausgaben entsprachen damit 9,6 % des baden-württembergischen Bruttoinlandsprodukts. Je Einwohner wurden hierzulande 4 199 Euro für Gesundheit ausgegeben.

Die Gesetzliche Krankenversicherung stellte 2016 mit über 25,5 Milliarden (Mrd.) Euro und damit einem Anteil von 55,7 % den größten Ausgabenträger dar. Auf den zweitgrößten Ausgabenträger, die Privaten Haushalte und privaten Organisationen ohne Erwerbszweck, entfielen 15,3 % der gesamten baden-württembergischen Gesundheitsausgaben, was gut 7 Mrd. Euro entsprach. Im Vergleich zu den anderen Bundesländern, ist der Anteil der Ausgaben der Privaten Krankenversicherung sowie der Privaten Haushalte und privaten Organisationen ohne Erwerbszweck in Baden-Württemberg überdurchschnittlich hoch.

Im Vergleich zu 2015 stiegen die Gesundheitsausgaben in Baden-Württemberg um 4,0 % und damit geringfügig stärker als in Deutschland insgesamt. Die Zuwachsrate der Ausgaben lag hierzulande bei der Sozialen Pflegeversicherung mit 6,9 % von allen Trägern des Gesundheitswesens am höchsten. Auch für die Öffentlichen Haushalte wurde mit einem Plus von 6,4 % eine deutliche Ausgabenerhöhung verzeichnet. Verglichen mit 2015 nahmen die Ausgaben der Privaten Krankenversicherung hierzulande mit 1,6 % am geringsten zu.

Weitere, auch nach Ausgabenträgern differenzierte und miteinander vergleichbare Länderergebnisse für die Jahre 2008 bis 2016 sind auf der Homepage der Arbeitsgruppe Gesundheitsökonomische Gesamtrechnungen der Länder (AG GGRdL) abrufbar.

Tabelle 1
Gesundheitsausgaben in Baden-Württemberg 2008 bis 2016 nach Ausgabenträger*)
AusgabenträgerGesundheitsausgabenAnteil an allen Ausgaben des Gesundheitswesens in Baden-Württemberg
200820092010201120122013201420152016200820092010201120122013201420152016
Mill EUR%

*) Berechnungsstand: Februar 2018.

Datenquelle: Gesundheitsausgabenrechnung der Länder, AG GGRdL.

Insgesamt33.84135.37436.64737.54438.63840.21341.86344.07345.835100,0100,0100,0100,0100,0100,0100,0100,0100,0
Öffentliche Haushalte1.5131.6461.6461.5951.6141.6431.7041.7411.8534,54,74,54,24,24,14,14,04,0
Gesetzliche Krankenversicherung18.59319.37220.00520.42120.99022.15123.37824.46925.52654,954,854,654,454,355,155,855,555,7
Soziale Pflegeversicherung2.0332.1682.3182.4302.5662.7482.8853.1963.4186,06,16,36,56,66,86,97,37,5
Gesetzliche Rentenversicherung5325355445755905996116286441,61,51,51,51,51,51,51,41,4
Gesetzliche Unfallversicherung5565816026226426586877097391,61,61,61,71,71,61,61,61,6
Private Krankenversicherung3.7573.8933.9804.0954.1484.3134.3554.5874.65911,111,010,910,910,710,710,410,410,2
Arbeitgeber1.4991.5501.6081.6601.6981.7881.8171.9011.9764,44,44,44,44,44,44,34,34,3
Private Haushalte/ Private Organisationen ohne Erwerbszweck5.3595.6305.9446.1456.3896.3136.4266.8427.02015,815,916,216,416,515,715,415,515,3
Schaubild 1:
Schaubild 1:
Tabelle 2
Gesundheitsausgaben 2016 je Einwohner
BundeslandGesundheitsausgaben je Einwohner
EUR

Datenquelle: Gesundheitsausgabenrechnung der Länder, AG GGRdL.

Baden-Württemberg4.199
Bayern4.346
Berlin4.351
Brandenburg4.601
Bremen3.861
Hamburg4.139
Hessen4.331
Mecklenburg-Vorpommern4.428
Niedersachsen4.374
Nordrhein-Westfalen4.344
Rheinland-Pfalz4.423
Saarland4.567
Sachsen4.260
Sachsen-Anhalt4.442
Schleswig-Holstein4.306
Thüringen4.252
Deutschland insgesamt4.330